Putin

7 Tage und 60 Stunden in der Küche liegen hinter mir. Ich bin echt leicht angespannt. Denn so sehr ich mich auch gefreut hab zu kochen, langsam geht mir das System hier gegen den Strich. Denn ich möchte echt mehr lernen, als nur Burger zu braten und Putin über den Tresen zu schieben. Ich fühl mich auch dezent ausgenutzt, da ich oft der letzte bin der die Küche verlässt. Das heisst ich räume auf. Alles, Töpfe, Teller, Herd und Grill. Es ist super anstrengend. Zudem bin ich noch nicht einmal beim Boarden gewesen. Manchmal habe ich auch das Gefühl, das ich hier nicht 100% sicher bin. Weil ab und zu Leute wegen Nichtigen Gründen entlassen werden.

Momentan ist es OK hier zu sein. Es gibt natürlich viel schönes, aber auch viel negatives. Ich hoffe die guten Dinge überwiegen bald wieder.

dav
Die Line auf der Skihütte. Wir sind dort zu dritt und haben im Schnitt hundert Bestellung am Tag

Putine ist im Übrigen Canadas bekanntestes Gericht. Pommes mit Käse und Bratensoße. Die Kanadier sind verrückt danach!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.