Road Trip

Im Tal des Todes

Nach ein Paar Stunden fahrt weg von der Küste, befinden wir uns in der Wüste. Die erste Nacht im Joshua Tree National Park, war noch ganz ok. Tagsüber sehr heiss, nachts super kalt. Am folgenden Tag auf dem Weg ins Death Valley, mussten wir die Bremsen wechseln, da diese fertig waren. Die Landschaft wird trist. […]

Winter Sonne Kaktus

Sowas sieht man dann in San Diego. Überhaupt keine Scheu vor Menschen. Eine kleine Babyrobbe. Hier wiederum bin ich ordentlich geschimpft worden, weil ich einer ausgewachsenen Robbe in der Sonne stand…nix wie weg… Zuvor waren wir noch in Los Angeles. Die Stadt ist mir zu groß. Viel viel zu groß, sind ungefähr 3 Stunden nur […]

San Francisco

Was für ein Empfang. Nach dem gestrigen Tag waren wir alle platt. Felix hatte sich eine Zecke eingefangen, deswegen mussten wir zur Klinik. Unser Zeitplan geriet in Verzug und so erreichten wir unseren Campground im Dunkeln. Nur das der Campground gar keiner war, sonder sich nur als Picknick Area herausschilderte. Im dunklen gekocht, entschieden wir […]

Meanwihle in Kalifornia

Über die Grenze nach Seattle weiter nach Oregon und jetzt in Kalifornien. Die ersten drei Tage waren kalt. Richtig kalt. Schnee auf dem Zelt und Schneesturm zum Frühstück 🙂 Thors Well in Oregon. Das war vielleicht riskant. Wäre beinahe reingefallen 🙂 Multnoah Falls Nähe Portland. Am selben morgen hatten wir unseren ersten Platten. Sind dann […]

Der wahrscheinlich letzte und kürzeste Roadtrip für dieses Jahr steht bevor. Es geht zurück nach Banff. Mein Van funktioniert Gott sei Dank wieder, ohne Start Probleme. Es hat sich also gelohnt nochmal so viel Geld auszugeben. Heute habe ich meine Sachen gepackt und festgestellt, dass ich viel zu viel Gepäck habe. Der Grund sind die […]

Königskrabbe

Das wars, finito. Der letzte Tag zu zweit ist vorüber. Tobi und ich sitzen gerade in der Greyhound Station in Vancouver. Sein Bus wird aufgerufen. Die letzten Minuten. Wir haben es uns noch einmal richtig gut gehen lassen. Auf Granville Island haben wir für 120$ Krabbe und Fish n Chips gegessen. Einmalig gut 🙂 . […]

Das hat man noch nicht erlebt. Was für eine Stadt, hier gibt es alles. Meiner Meinung nach ist das die Stadt der Gegensätze. Wunderschön, kultiviert, modern, viel Natur. Es riecht überall nach Weed, da man es hier mit ärztlichem Attest ohne weiteres kaufen kann. Die Mainstreet ist voll mit Bettlern und Menschen die auf Harten Drogen […]

Wir wurden erst mal herzlich von der Rush our empfangen. Stau, mehr Stau, aggressive Autofahrer, oh mein Gott. Da war Whistler echt super. Es ist eben eine Großstadt. Wir sind total planlos reingefahren, einfach zum nächsten Burgerladen mit free WiFi und haben uns im Internet schlau gemacht, was man in fünf Tagen alles sehen sollte. Fazit, […]

Man lernt die Ruhe zu schätzen. Heute sind wir in Whistler angekommen. Wir hatten Gesellschaft von zwei Trampern die wir von Prince George mitgenommen haben. Whistler, ist wie Banff, nur größer. Touristen, viele Autos, Lärm…nichts für mich. Sogar fürs Parken muss man wieder zahlen. Heute ist hier ein Bier Festival, aber ohne 100$ auszugeben kommt […]

Was ist denn los, Prince George? Werden wir tatsächlich von Kriminellen verfolgt. Wies dazu kam. Wir beschlossen wieder einmal wild zu campen und suchten uns dementsprechend einen ruhigen Ort. Nur das der Park in dem wir waren wohl ein Drogenumschlagplatz war, wussten wir nicht. Wir saßen da und kochten, während ständig Autos langsam an uns […]